Das Wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und ihrer schöpferischen Kräfte

           (Albert Einstein)  

Rückblick  

siehe auch unter:

www.ilona-lehner.de


Kunstband  

"KOPFLASTIG UND ANDERE LEBENSWEISHEITEN"  

Prädikat: sehenswert UND lesenswert!

 "... ein Kunstband, in dem Objekte im Vordergrund stehen - in Szene gesetzt durch Fotos und Texte, die möglicherweise einen philosophischen Ansatz zeigen oder ein gut gestaltetes Buch.
Also dürfte wohl für (fast) jeden etwas dabei sein."

(Auszug aus dem Vorwort von Dr. Ilona Lange, Hauptgeschäftsführerin IHK Arnsberg)

_________________________________________________________________

Vorweihnachtlicher Kunstmarkt 8.0 im Künstlergarten Schmerlecke

Am 24.11 und 25.11.18
Öffnungszeiten von 12 – 17 Uhr

Wenn Skulpturen Weihnachtsmützen tragen, oder Engel in den Bäumen schweben und es nach
Glühwein duftet, hat die Adventszeit im Künstlergarten Schmerlecke begonnen.
Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Künstlergarten wieder in vorweihnachtlichem Flair.
Besonders geschmückt lädt er zum Stöbern, Plaudern und Schauen ein. Genießen Sie diese außergewöhnliche Atmosphäre.
Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Falls ein Besuch an diesen beiden Tagen nicht möglich ist:
Die Künstlerei hat bis Weihnachten weiterhin jeden Samstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet

__________________________________________________________________________________

„Offene Gartenpforte“ und Kunsttage im Künstlergarten Schmerlecke

Am 01. und 02. 09.18
Öffnungszeiten von 11 – 18 Uhr

 Der Künstlergarten in Schmerlecke lädt in diesem Jahr wieder zur offenen Gartenpforte ein.

 Im etwas „anderen Garten“ gibt es immer wieder Neues zu sehen und zu entdecken. Der Garten ist mit einer außergewöhnlichen Gestaltung in mehrere Bereiche aufgeteilt. Kunstobjekte und kleine Besonderheiten finden sich an vielen Stellen. Es gibt eine Kräuterspirale, einen Bachlauf, besondere Tomatensorten, Duft- und Gesundheitspflanzen. Eine Pflanzenbörse rundet das Angebot ab.

Viel Wert legen die Gartenbesitzerinnen darauf, dass es genügend Nahrung für die vielen Insekten gibt. Dazu bieten sie den fleißigen Helfern zusätzlich seit mehreren Jahren ein Insektenhotel (in diesem Jahr „renoviert“) und spezielle Pflanzen wie zum Beispiel das Herzgespann an. Diese Pflanze ist bei den Hummeln die Nummer 1!

Viele Sitzplätze ermöglichen immer wieder neue Einblicke in die einzelnen Gartenbereiche und laden zum Verweilen ein. Fester Bestandteil ist die Gartenkunst der Künstlerei Wahine, die in diesem Garten einfach dazugehört.

 Eintritt:  1 Euro (Spende Kinder- u. Jugendhospiz Balthasar, Olpe)

_______________________________________________________________________

Offenes Atelier auf dem Gut Brockhof und Hoffest                         

Sonntag den 01.07.18 – von 11.00 bis 18.00 Uhr

Die Tür des Ateliers der Künstlerin Ilona Lehner wird wieder geöffnet. An diesem Tag präsentiert sie eine aktuelle Ausstellung mit ausgewählten Werken auf dem Gelände des Gutes Brockhof und freut sich darauf, mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Interessierte können an diesem Tag einen Blick in den „Schaffensraum“ der Künstlerin werfen, die hier auf dem Gutshof ihr zweites Atelier neben der Künstlerei Wahine in Schmerlecke hat.
In einer Vorführung wird das Arbeiten und Gestalten mit Beton gezeigt. Neugierige können Fragen rund um die Workshop-Angebote stellen und sich aus erster Hand informieren, wie ein Workshop auf dem Brockhof abläuft.
Zusätzlich wird es einen themenbezogenen Sonderbereich geben – mehr wird momentan noch nicht verraten.
Zeitgleich findet auch ein Hoffest auf Gut Brockhof statt. Hier sind Einblicke in den Alltag eines Gutshofes möglich.           Für die Kinder gibt es ein kleines Programm und selbstverständlich ist auch wieder für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Für das Grillen ist die freiwillige Feuerwehr Stirpe zuständig, der Waffelstand wird für das katholische Jugendferienwerk Erwitte betrieben. Die Einnahmen bleiben direkt bei den beiden Organisationen.
Grund genug, sich auf den Weg zum Gut Brockhof zu machen und sich nach den vielen künstlerischen Impressionen mit etwas „Leckerem für Glas und Gabel“ zu stärken.

 _________________________________________________________________________

 

Offenes Atelier und Hoffest auf Gut Brockhof

Sonntag den 02.07.17 – von 11.00 bis 18.00 Uhr

777 Tage Atelier auf dem Gut Brockhof in Stirpe
Grund genug, die Tür des Ateliers von Ilona Lehner endlich einmal zu öffnen. Interessierte können an diesem Tag einen Blick in den „Schaffensraum“ der Künstlerin werfen, die hier auf dem Gutshof ihr zweites Atelier neben der Künstlerei Wahine in Schmerlecke hat.
In einer Vorführung wird von einer ehemaligen Workshop-Teilnehmerin das Arbeiten und Gestalten mit Beton gezeigt. Neugierige können hier viele Fragen rund um die Workshop-Angebote stellen und sich aus erster Hand informieren, wie ein Workshop auf dem Brockhof abläuft.
Ilona Lehner präsentiert an diesem Tag eine aktuelle Ausstellung auf dem Gelände des Gutshofes.
Die Künstlerin freut sich darauf, mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen.

________________________________________________________________________________

Ilona Lehner nominiert für den Kunstpreis Worpswede 2018

Zu den 35 nominierten KünstlerInnen aus 15 Nationen des diesjährigen Kunstpreises Worpswede darf sich                             auch Ilona Lehner zählen. Die Jury hat eine internationale Auswahl der Beteiligten getroffen, die ihre Werke                            zum diesjährigen Thema „GELD MACHT ZUKUNFT“ eingereicht haben. Während der Vernissage am                                              29. September in Bremen wird auch die Preisverleihung stattfinden.

Eine Ausstellung im Rathaus Bad Fallingbostel mit einer Finissage am 15.12.18 runden den Kunstpreis ab.

________________________________________________________________________________

Ausstellung "Am Anfang war das Wort"

Vom 20.01. bis 04.04.18 fand die jurierte Ausstellung der Stadt Soest gemeinsam mit der Partnerstadt Herzberg/Elster im Kunstverein Kreis Soest statt.
Die Erwitter Künstlerin Ilona Lehner hat dieses Thema aufgegriffen und war in der Gruppenausstellung in Soest sowie in Herzberg vertreten. 

Whole words in the hands – so heißt das Kunstobjekt, das in der Ausstellung zu sehen war. 

Die Künstlerin sagt dazu: „Grundgedanke war, dass Worte Menschen leiten und ihnen Richtung geben können. Worte – das Buch der Bücher vereint sie auf einfache und doch eindrucksvolle Weise. Die ganze Welt der Sprache, der Worte – sie passt heute in ein paar Hände. Das digitale Zeitalter ist schon lange Selbstverständlichkeit. Applikationen für geschriebene Worte finden sich für (fast) alle Themen des Alltags. Sie vereinen und vernetzen mittels Daumen und Zeigefinger. Ständig und überall. Die Welt der Worte rückt zusammen. Verstehen wir uns dadurch besser? Es bleibt die Hoffnung, dass Worte weiterhin verbinden!“

______________________________________________________________________________  

Einzelausstellungen

"Überwindung"                                                                                                                                                               

07.Mai - 24. Oktober 2016
Skulptur von Ilona Lehner
Es gibt immer Überwindung(en). Sei es im persönlichen Bereich oder in Themen, die in allen Bereichen des Lebens anstehen können. Die Hürde/Klinge mit dem Symbol der Stadt Soest steht für die Hürden, die in der Stadt gemeistert werden müssen (wie z. B. SoestART)
Die Vernissage findet im Rahmen des Bördetages statt – und wird am
07.05. um 16 Uhr durch Bürgermeister Dr. Ruthemeyer willkommen geheißen.

Ort: Rathaus Innenhof, Am Seel 11, Soest
Öffnungszeiten:  Mo – Do: 9 –18 Uhr | Fr.: 9 – 13 Uhr + an Veranstaltungen
Sponsor: Ralf Schrewe, BPS GmbH Salzkotten

__________________________________________________________________________________ 

- vom 14.03. - 31.08.2016 Ausstellung im Foyer der Lippstädter Zeitung "Der Patriot"  

__________________________________________________________________________________  

                    

"Von Kopf bis Fuß"

04. Mai - 18. Juni 2016                      

Kunst trifft auf Tradition – was für eine Kombination!

Im Schuhhaus Schreiber stellt Ilona Lehner einige ihrer Kunstobjekte aus unterschiedlichen Materialien aus.
Auch Schuhe aus Keramik in XXL bereichern das Ladenlokal und das Schaufenster. Wer die Künstlerin kennt, der kann sich auf einige Objekte „mit Augenzwinkern“ freuen.

Die Vernissage findet am 04.05. ab 18 Uhr statt.
Ort:
Schuhhaus Schreiber, Brüderstr. 7, Soest
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.30 –19 Uhr | Sa: 9.30 – 18 Uhr 

___________________________________________________________________________

"Schritt-Weise"

im Kunstsaal des Kunstvereins Kreis Soest
vom 24.10.2014 bis 23.11 2014

Der Name der Ausstellung ist "Schritt-Weise" – dieser Name ist bewusst gewählt, denn er soll einen Teil der Schritte zeigen, die ich in den vielen Jahren gegangen bin. Schritt-Weise steht auch für meine Art und Weise der Weiterentwicklung. Sei es in der Auswahl der Materialien oder in den Darstellungsweisen – abstrakt oder realistisch, sowie in den Größen der Objekte.
Diese Ausstellung zeigt nur einen Teil dessen, was in den letzten Jahren entstanden ist.
Dennoch ist sie auch repräsentativ für die Bandbreite dessen, was kreatives, künstlerisches Leben für Ilona Lehner bedeutet.
Der Kunstverein Kreis Soest und die Künstlerin freuen sich auf alle Interessierte und laden herzlich ein, zur Vernissage gemeinsam einen Teil der Schritte anzusehen und in einem  kleinen Rundgang auch nachzuvollziehen.

___________________________________________________________________________

 

Gruppenausstellung

Kunst im Bunker

Teilnahme an der Gruppenausstellung im Bunker am Lütgen Grandweg, Soest
29.08.14 - 28.09.2014 

Eines meiner Objekte:
"Einer kam durch"
Installation - Keramik, Beton, Latex, Metall, 2014, ca. 260 x 70 x 35 cm

Einer kam durch – auch der Einsatz von Hilfsmitteln aus Latex konnte das nicht verhindern.
Die spannende Frage: wird „der Eine“ erfolgreich sein?
Inspiriert durch die zukünftige Verwendung des Bunkers als Verhütungsmuseum entstand die Umsetzung dieses Objektes. 

________________________________________________________________________  

 

Kunst am Wall

"Frauenzimmer"
25.-26.08.2014

Privatgarten Freiligrathwall 11, Soest Eine Ausstellung von Ilona Lehner im Privatgarten bei Inga Schubert-Hartmann. Im Garten treffen sich Damen aller Couleur zum geselligen Beisammensein – fast so, wie die Treffen der adeligen Damen und ihres Hofstaates des 15. Jahrhunderts. Die Nanas schweben auf filigranen Säulen und tanzen grazil, die Dame mit Hut genießt die Sonne am Rosenbeet und eine rundliche Figur schaut verträumt in das Gemüsebeet – so, oder so ähnlich präsentieren sich die (das) Frauenzimmer im Garten. 

Entdecken Sie, welch illustre Gesellschaft sich dort zum Sonnen und Entspannen eingefunden hat … 

 ________________________________________________________________________  

 

"kunstHANDwerk"
23.–24.08.2014

im typischen Ambiente einer Tischlerei zwischen Maschinen und Werkzeugen steht die Kunst. Beides stellt Handwerk dar. Beides gestaltet und nutzt oft natürliche Materialien. Ist der Gedankenaufschnitt vielleicht an der großen Säge „zerteilt“ worden? Und hat der Holzsockel der Lady vielleicht seinen Ursprung in dieser Tischlerei?
Kunstobjekte von Ilona Lehner finden sich in der Möbel- und Bautischlerei Fuisting sowie im direkt angrenzenden kleinen Gartenbereich und laden ein, neben der Kunst auch einen Blick in eine typische mittelständische Tischlerei zu werfen.

________________________________________________________________________  

 

"Elemente"
07.-08.06.2014

Ilona Lehner greift das Thema ELEMENTE auf und setzt es in Zusammenhang mit diesem eher ungewöhnlichen Ausstellungsort, den Ute Fuisting zur Verfügung stellt.
Erde, Feuer, Luft, Wasser – diese Elemente finden sich in den Skulpturen und Plastiken ebenso wieder wie in den Arten der Bestattungen. Alles Leben und Vergehen ist geprägt von den Elementen.

_________________________________________________________________________  

 

Bright Angel Trail – „strahlende Engel auf dem Pfad“  

25.05. - 25.06.2014
Innenhof Patrokli-Dom, Soest

Bright Angel Trail – Der Innenhof am Kreuzgang des Patrokli-Doms wird zum Pfad der Engel – Objekte von Ilona Lehner.
Strahlend, leuchtend und klar – so stehen sie dort auf ihrem Weg – die Engel im Innenhof am Kreuzgang des Patrokli Doms. Schlicht und reduziert auf das Wesentliche, so stehen sie als Symbol für jeden Einzelnen – einzigartig und doch alle auf einem gleichen Weg …
5 lebensgroße Engel-Figuren – Bright Angel Trail – „strahlende Engel auf dem Pfad“

_________________________________________________________________________  

 

„leben - vergehen - werden"

vom 02. März bis 06. April 2014 Teilnahme an der jurierten Ausstellung
im Kunstmuseum Wilhelm-Morgner, Soest

 

Der Eindruck der Jury ist, dass uns eine außergewöhnliche Ausstellung mit hoher Qualität erwartet.

Ein besonderer Titel für eine jurierte Ausstellung die der Kunstverein Kreis Soest ausgeschrieben hat. Dabei sind ungewöhnliche Sichtweisen und Techniken ausdrücklich erwünscht.
Künstlerinnen und Künstler thematisieren in den ausgewählten Werken ihre Vorstellungen vom Leben in all seinen persönlichen und sozialen Facetten. Dabei kann es um Brüche und Irritationen, Formen von Lebenssinn und Lebensentwürfen ebenso gehen wie um Hoffnungen, Utopien, aber auch um Ängste und Hoffnungslosigkeiten.
Wie der Titel es sagt: leben – vergehen - werden.
 „Erdmensch“ ist der Titel des Objektes, mit dem die Schmerlecker Künstlerin Ilona Lehner sich zum wiederholten Mal in einer jurierten Ausstellung vertreten ist. Dieses Kunstobjekt polarisiert, bringt die Betrachter dazu, sich mit dem Dargestellten auseinanderzusetzen. Ist es „vergehen“? Ist es „werden“? oder ist es „leben“? Jeder ist aufgefordert, seine Sicht zu entwickeln – oder vielleicht anzupassen?

____________________________________________________________________  

 

"AnsichtsSache"

Gruppenausstellung  vom 29. Nov. 2013 - 31. Jan. 2014 im Rathaus Erwitte
Dirk Vaartjes (Fotograf) und Ilona Lehner (Künstlerin/ Skulpturen und Plastiken)  

Ausstellungseröffnung:

Freitag den 29. November 2013 um 18.30 Uhr im Rathaus


Am Markt 13, 59597 Erwitte

Begrüßung:

Bürgermeister Peter Wessel

Einführung:

Petra Feil


und Kurzvorstellung des Buches:
"Kopflastig und Andere Lebensweisheite

 ____________________________________________________________________________  

 

2013 

- Volksbank Warstein, „Kopflastig und andere Lebensweisheiten“, Einzelausstellung 


- Kunstsaal Kunstverein-Kreis-Soest, „Engelsgeflüster“, Gruppenausstellung


- Rathaus Erwitte, „AnsichtsSache“, Gruppenausstellung 

2012

- Kunstmuseum Wilhelm-Morgner, Soest, Gruppenausstellung „Mond über Soest“


 - Kunstsaal Kunstverein-Kreis-Soest, „Das kleine Format“, Gruppenausstellung

2011

- Kunstmuseum Wilhelm-Morgner, Soest, Simplizissimus-Kunstpreis  - 4. Jurierte Ausstellung


- Sparkasse Werl, Hauptstelle, Einzelausstellung

2010

- Rathaus Erwitte, Einzelausstellung

2009

- Kreishaus Soest, Gruppenausstellung 


 - Schlosshotel Erwitte, Einzelausstellung 



____________________________________________________________________________